Jeanette B.

Jeder der gesundheitliche Probleme jeglicher Art hat (und vor allem, die bei denen Ärzte nicht mehr weiter wissen oder einen abfertigen mit Worten „das ist chronisch“ oder „wir wissen nicht woran es liegt“) ist bei Mario super aufgehoben.


Er hat mir weitergeholfen und ich empfehle ihn gerne weiter. Auch meine Mutter hat angefangen mit ihm zu arbeiten und eine Freundin freut sich auch darüber. Er erteilt einem ein sehr sehr hohes Maß an Empathie sowohl für kleine Probleme als auch für unangenehme Themen oder auch für schlimmere gesundheitliche Geschichten, was mir persönlich sehr wichtig war.

Unser Zusammentreffen war eher zufällig. Er hat in dem Fitnessstudio gearbeitet in dem ich auch gearbeitet habe. Ich habe gesehen wie er mit vielen Kunden gearbeitet hat und wie zufrieden diese waren. In einem unverbindlichen Gespräch sind wir dann auch auf meine gesundheitlichen Einschränkungen (wie Müdigkeit, Allergien und Cellulite) gekommen. Diese schränkten meinen Alltag erheblich ein, dennoch waren sich die Ärzte einig und alle sagten, dass ich kerngesund bin. Was soll man anderes tun als sich damit abfinden, wenn dir Ärzte sagen es wäre alles gut. Schon als Kind hatte ich zu harten Stuhlgang und war als sehr schüchternes und leises und müdes Kind bekannt. Aber vor allem Im Arbeitsalltag merkt man dann, wie einem manche Sachen einschränken, wie zum Beispiel Müdigkeit und Krankheit.


Ich war jeden Tag sehr lustlos und sehr sehr müde, fast schon lethargisch. Das hat mich in meinem privaten aber vor Allem auch im beruflichen Umfeld sehr behindert. Außerdem war ich sehr oft krank und konnte fast nie 100% geben. In meinem Beruf in der Fitness-/Gesundheitsbranche ist es aber leider sehr wichtig fit zu sein. Das hatte mich vor 4 Jahren dann leider auch dazu veranlasst meine Trainerstelle zu beenden und im Büro zu arbeiten. Aber auch im Büro im Kontakt mit Kunden war es teilweise schwer nur auf 50% zu arbeiten und leider war ich auch in diesem Job sehr oft krank. Privat habe ich auch echt schon an meinem ganzen Leben gezweifelt. Während andere nach der Arbeit noch etwas unternehmen, wollte ich einfach nur nach Hause und schlafen. ( ich bin erst Mitte 20!!!)

Zudem hatten sich in den letzten 4 Jahren Allergien gegen gefühlt alles entwickelt. Ich war sowohl im Sommer als auch im Winter gegen Gräser und Pollen allergisch. Gegen verschiedene Lebensmittel und gegen Katzen. Letzteres war schlimm, da mein Freund zwei Katzen besitzt und es für uns nicht in Frage kam, die beiden wegzugeben.


Hier noch eine kleine Auflistung anderer gesundheitlicher Punkte, die mich belasteten:

- Müdigkeit

- Herpes und Infektionen

- Cellulite

- Migräne

- Kopf und Nackenschmerzen

- Bauchschmerzen und Blähungen

- Harter Stuhlgang


Mario bat mich dann einen Bluttest beim Arzt zu machen, was ich auch tat. Und wie die Male davor war die Antwort der Ärzte „ alles im grünen Bereich. Sie sind kerngesund“ Diese Aussage machte mich einfach wütend, da es mir nicht gut ging und es für mich nicht normal war.

Mit Mario machte ich dann eine Hormonbefragung auf die ein strikter Ernährungsplan folgte. (Resultat der Befragung war ein Ungleichgewicht meines Cortisolspiegels und zu viel Östrogen im Körper)

Ich hab habe zwei Wochen lang auf alle allergenen Stoffe in der Nahrung verzichtet und zwei Wochen „green weeks“ gemacht.

Das bedeutet ich habe zwei Wochen nur gekochtes und überwiegend grünes Gemüse gegessen. Kein Kaffee, kein Zucker. Ich durfte Reis und Kartoffeln beimischen. In der dritten Woche fügte ich dem gekochten Gemüse Obst hinzu. In der vierten Woche gab es Gemüse und Nahrungsmittel mit Lactose und in der fünften Woche Gemüse und Fleisch.

Damit wurde ermittelt welcher Stoffwechseltyp ich bin und habe einen Ernährungsplan bekommen.

Klingt erstmal hart, war aber tatsächlich machbar! Meine Allergien waren alle weg und der Körper normalisierte sich. Die Diät startete ich im August 2018 und seitdem war ich auch kein einziges mal mehr krank.


Allergien weg!!! Nicht mehr krank!!!!! Meine Lebensqualität hatte sich um 100% gebessert!!!!!!


Ich war sowas von glücklich. Deshalb habe ich ihn dann auch meinen Freunden und meiner Familie empfohlen. Da das Krankheitsbild meiner Mutter sehr schlecht ist, arbeitet Mario jetzt auch mit meiner Mutter und mit einer Freundin und hilft ihnen deren Gesundheit zu stabilisieren und sie zu verbessern.

Oftmals gibt man sich mit den Antworten der Ärzte zufrieden. Ich kenne viele Menschen, die an vielen Allergien leiden, die oft Migräne haben, die ungleichmäßige Fettverteilungen am Körper haben, die sich oft müde fühlen oder das Gegenteil nicht ruhig schlafen können, Panikattacken haben und ich glaube diesen Menschen kann Mario sehr gut helfen und ihnen auch die passende Empathie entgegenbringen. Ich bin eher der schüchterne Mensch und hätte mich wahrscheinlich erstmal nicht an einen Homeopathen gewendet. Glücklicherweise bin ich über die Arbeit auf ihn zugekommen und bin über diesen Zufall auch sehr froh. Wir sind auch jetzt noch im regen Kontakt und gehen auch andere Dinge an. ( zum. Beispiel Trauma-Release )

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Dorothee V.

Hallo liebe Linda, lieber Mario, ich möchte mich bei Euch von ganzem Herzen bedanken, dass Ihr mir nach meiner Diagnose mit Eurem fundierten Wissen die Hoffnung gegeben habt, dass man mit Ernährung, E

Dorota S.

Nach vier Operationen an unterschiedlichen Teilen meines Körpers sowie beginnender Menopause war meine allgemeiner Zustand sehr schlecht. Ich fühlte mich schwach und mir fehlte die sonst so gewohnte V

Rossy G.

My work with Mario has extended to all aspects of my life. I feel calmer and more aware of my needs, and I have a better, more balanced approach to the needs of others. With his intuitive nature, he h

©2020 by Mario Danzer.